Übergewicht bei Hunden

Über 50% der deutschen Hunde sind übergewichtig! Eine erschreckende Zahl!


Doch wie erkenne ich Übergewicht bei meinem Hund? Wie schlimm ist es eigentlich? Und ist Dick gleich Dick, oder gibt es da Unterschiede?


Die Gesundheit und das Körpergewicht stehen bei Hund wie beim Menschen in engem Zusammenhang. Diese Beziehung beruht auf Wechselwirkungen der unterschiedlichsten Arten. Übergewicht kann zu Problemen wie Diabetes führen oder andere Erkrankungen, wie Arthrose verschlimmern. Ebenfalls können auch Erkrankungen, wie Schilddrüsenunterfunktionen oder Nebennierenüberfunktion, zu Übergewicht führen. Deshalb ist es umso wichtiger, Übergewichtigkeit zu erkennen. Zum einen um möglichen Ursachen auf den Grund zu gehen, zum anderen, um schlimmere Konsequenzen zu verhindern!

In den nächsten Wochen wollen wir diesen Themen auf den Grund gehen. Ihr werdet verschiedenes über das richtige Gewicht, Gesundheit & Krankheit, Rezepte, Fitness und vieles mehr lernen!

Unsere Hunde sind Carni-Omnivor, also ernähren sich zu 50% von pflanzlichen, stärkereichen Komponenten und zu mindestens 25% von tierischen Erzeugnissen. Ihr Stoffwechsel hat eine recht hohe Flexibilität und kann sich folglich an kurzzeitige Unter- oder Überversorgungen anpassen.

Für ein gesundes, langes und schmerzfreies Leben sollten wir uns mit ihrer Ernährung und Figur gründlich auseinandersetzen. Bei dieser Aufgabe wollen wir euch unterstützen, los geht es heute mit dem IGTV „Wie erkenne ich die richtige Figur?“ ➡️ schaut gerne vorbei bei @allesfuerdietiergesundheit auf Instagram.




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen