Was tun im Notfall?

Im Moment können viele Hundeschulen etc. keine Kurse zu Erste Hilfe Maßnahmen beim Hund anbieten und vor allem für Besitzer von Brachycephalen/Kurzköpfigen Hunden ist dies ein wichtiges Thema!⁠

Deshalb habe ich euch eine Skizze gemacht, welche Grob erklärt was ihr im Notfall versuchen könnt!⁠

In keinem Fall ersetzt diese einen Besuch in der Hundeschule oder eine Fahrt zur nächsten Klinike/dem nächsten Tierarzt bei eintreten einer solchen Situation!!!⁠

Aber da mir so viele von euch nach dem "Erste-Hilfe-Fredi" diesbezüglich geschrieben haben, gibt es einen Beitrag zu dem Thema.⁠

Prinzipiell besteht die Wiederbelebung aus 2 verschiedenen Mechanismen: Der Kompression und der Beatmung!⁠

Unterschätzt das Ganze nicht. Hunde, vor allem kleine, haben einen wesentlich schnelleren Herzschlag als wir (bis zu 160/min), als Orientierung für die Frequenz habe ich euch 3 Lieder aufgeschrieben, deren Beat ihr bei der Kompression aufnehmen könnt.⁠

Auch wie doll gedrückt werden kann/sollte wird häufig unterschätzt. Wiederbelebung ist anstrengend, wir wechseln uns in optimal Fällen in der Klinik regelmäßig ab. Ihr müsst das komplette Körpergewicht nutzen, Rippen brechen nur selten und auch wenn, darum kann sich der Tierarzt später kümmern. ⁠

Nach 30 Kompressionen wird zwei mal Mund zu Nase beatmet (die Schnauze dabei zu gehalten) und dann wieder Kompression - dies wird bis zum Erfolg wiederholt!⁠

Ich hoffe sehr, dass niemand von euch jemals in die Situation kommt diese Anleitung anwenden zu müssen. ⁠

Aber ich denke es ist nicht schlecht sie einmal gesehen zu haben!⁠



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Underdogs